Versandkostenfreie Lieferung ab 35€
-
Wochen
-
Tage
-
Std.
-
Min.
-
Sek.

Weißer Tee

Nicht umsonst wird Weißer Tee seit vielen Jahrhunderten aufgrund seines duftigen Geschmacks geschätzt. Insbesondere in China ist Weißer Tee ein beliebter Tee, ob als Silbernadeln mit hellen, saftig-grünen Blättern oder als klassischer Weißer Tee mit seiner charakterischen hellbraunen Farbe und den markanten weißen Spritzen. Wir lieben die subtile fruchtigen oder blumigen Noten und das sanfte Aroma. 
Filter
Sortierung
(8 Artikel)
(0)
White Cassis Dream 100 g
Aromatisierter Weißer Tee
6,80 €*
68,00 €* pro 1 Stück (Menge) | zzgl. Versandkosten
(0)
Pfirsich Holunderblütentraum 100 g
Aromatisierter Weißer Tee
6,30 €*
63,00 €* pro 1 Stück (Menge) | zzgl. Versandkosten
(0)
White Butterfly 100 g
Aromatisierter Weißer Tee
6,80 €*
68,00 €* pro 1 Stück (Menge) | zzgl. Versandkosten
(0)
China Pai Mu Tan Fujian 100 g
Weißer Tee
5,70 €*
zzgl. Versandkosten
(0)
Rosige Zeiten 100 g
Aromatisierter Weißer Tee
6,80 €*
68,00 €* pro 1 Stück (Menge) | zzgl. Versandkosten
(0)
China Silver Needle 100 g
Weißer Tee
19,00 €*
zzgl. Versandkosten
(0)
China White Monkey 100 g
Weißer Tee
10,10 €*
zzgl. Versandkosten
(0)
China Pai Mu Tan Second Grade 6904 100 g
Grüner Tee
6,20 €*
zzgl. Versandkosten

Unsere Bestseller

(0)
Träumerle 100 g
4,50 €*
zzgl. Versandkosten
(0)
Bio Matcha Ceremonial Japan-Premiumqualität
19,90 €*
zzgl. Versandkosten
(0)
Fridas Bratapfel 20er Box
8,95 €*
zzgl. Versandkosten
(0)
Chai Tee 20er Box
8,95 €*
zzgl. Versandkosten
(0)
Gebrannte Mandel 20er Box
8,95 €*
zzgl. Versandkosten
(0)
Vanille 20er Box
9,90 €*
zzgl. Versandkosten
(0)
Erdbeersecco 20er Box
8,95 €*
zzgl. Versandkosten
(0)
Earl Grey 20er Box
9,10 €*
zzgl. Versandkosten
(0)
Aprikose Kirsch Johannisbeere 100 g
5,70 €*
57,00 €* pro 1 Stück (Menge) | zzgl. Versandkosten
(0)
Pfefferminze Monokraut 20er Box
8,95 €*
zzgl. Versandkosten

Weißer Tee: Milder und edler Teegenuss

Weißer Tee wird aufgrund seines einzigartigen Herstellungsverfahrens als eine besondere Teesorte angesehen. Dieser wird, genau so wie Schwarzer und Grüner Tee, von der Teepflanze Camellia sinensis gewonnen. Im Gegensatz zu anderen Teesorten werden die Teeblätter beim Weißen Tee allerdings nicht gerollt oder geschnitten, um eine minimale Oxidation zu gewährleisten. Stattdessen werden sie lediglich gewelkt und getrocknet, wodurch der Weiße Tee seinen naturbelassenen, milden Charakter erhält.

Der Anbau von Weißem Tee

Die beiden Regionen Zhenghe und Fuding erstrecken sich von Norden nach Nordosten in der Provinz Fujian und sind die bedeutendsten und ursprünglichsten Anbaugebiete für Weißen Tee. Obwohl auch angrenzende Landkreise Weißen Tee produzieren, gelten Zhenghe und Fuding als die Hauptregionen. Obwohl inzwischen auch in anderen Teeregionen wie Sri Lanka, Darjeeling, Nilgiri oder Kenia einige großartige und interessante Weiße Tees hergestellt werden, wird allgemein angenommen, dass "echter" Weißer Tee nur aus der Provinz Fujian stammt.
Die beiden wichtigsten Teepflanzenarten (Kultivare), die für die Herstellung von Weißen Tee verwendet werden, sind Da Bai und Da Hao. Die Teesträucher, die in der Region Fuding wachsen, gehören zu einer speziellen Variante der Camellia Sinensis namens Dai Bai, auch bekannt als Großer Weißteebusch. Die Knospen dieser Pflanzen sind besonders groß. Im Frühling, zwischen Mitte März und Mitte April, nach der vegetativen Ruhezeit im Winter, beginnt das Pflücken, sobald die ersten Knospen sichtbar werden. Die Knospen sind von feinen weißen Härchen umgeben, ein Zeichen für hochwertigen Weißen Tee. 

Die Herstellung von Weißem Tee

Die Verarbeitung von Weißem Tee erfolgt durch ein einfaches, aber spezielles Verfahren, um eine minimale Oxidation (ca. 2-3 %) der Teeblätter zu gewährleisten. Es werden keine Walzen oder Schneidewerkzeuge verwendet. Die angewandten Techniken bestehen ausschließlich aus dem Welken und Trocknen, wodurch Weißer Tee seinen natürlichen Charakter behält.
  • Ernte: Beim Weißen Tee werden nur die Knospen mit feinem silbrigem Flaum und gelegentlich die zwei jüngsten, zarten Blättchen im Frühling gepflückt. Die hochwertigste Sorte besteht ausschließlich aus ungeöffneten Blattknospen. Da die Teeblätter noch kein Chlorophyll gebildet haben, zählt Weißer Tee zu den milden Teesorten.
  • Welken: Nach der Ernte werden die Teeblätter auf gut belüfteten Matten mit niedriger Luftfeuchtigkeit oder bei milden Temperaturen in der Sonne ausgebreitet, um zu welken. Dieser Vorgang dauert in der Regel bis zu 60 Stunden.
  • Trocknung: Anschließend werden die Teeblätter schonend bei niedrigen Temperaturen in speziellen Öfen getrocknet, bis sie vollständig trocken sind. 

Die verschiedenen Sorten des Weißen Tees

Weißer Tee umfasst eine Vielzahl geschmackvoller und edler Teesorten. Diese Sorten unterscheiden sich je nach den verwendeten Pflanzenteilen.
  • Der Silbernadeltee, auch bekannt als "Silver Needle", wird allgemein als die edelste aller Weißer-Tee-Sorten angesehen, da er vorzugsweise aus den feinen Tee-Knospen hergestellt wird. Der Tee zeichnet sich durch seine helle und klare Farbe aus, sowie einen lieblich-feinen Geschmack.
  • Der Pai Mu Tan (Bai Mudan), auch bekannt als Pfingstrosen-Tee, wird als die zweitbeste Sorte unter den Weißen Tees betrachtet und gehört zu den beliebtesten Teesorten beim Weißen Tee. Im Vergleich zum Silver Needle Tee ist der Geschmack des Pai Mu Tan Tees bereits kräftiger und vollmundiger. Dies spiegelt sich auch in der Farbe des aufgebrühten Tees wider, der eine dunkelgelbe Nuance annimmt. Der Abgang kann leicht bitter sein.

Die richtige Zubereitung von Weißem Tee

Für die optimale Zubereitung von Weißem Tee empfiehlt sich die Verwendung eines Gaiwan oder einer kleineren Teekanne aus Glas oder Porzellan. Um den Weißen Tee zuzubereiten, wird die Teekanne zuerst vorgewärmt. Das verwendete Wasser wird dann abgegossen und die Kanne zu etwa einem Drittel mit 80°C heißem Wasser gefüllt. Anschließend werden die Teeblätter hinzugefügt und die Teekanne mit dem heißen Wasser komplett aufgefüllt. Für einen intensiveren Geschmack kann eine einzige Ziehzeit von etwa 5-10 Minuten gewählt werden. Für einen feineren Geschmack können bis zu drei kurze Aufgüsse mit jeweils ca. 1 Minute Ziehzeit gemacht werden. Grundsätzlich unterscheidet man zwei Zubereitungsarten:
  • Die Europäische / westliche Zubereitung mit 2-3 g Tee auf 250 ml Wasser, einer Wassertemperatur 75-85 °C und einer Ziehzeit von 2-4 Minuten.
  • Die Traditionelle Zubereitung / Gongfu Cha mit 3-4 g Tee auf 100 ml Wasser, einer Wassertemperatur 80°C und 3-5 Aufgüsse mit jeweils 40-60 Sekunden Ziehzeit.
Die etwas längere Ziehzeit im Vergleich zu anderen Teesorten ist darauf zurückzuführen, dass der Weiße Tee während der Verarbeitung nicht gewalzt und die Blattstruktur nicht gebrochen wird. Dadurch werden die Aromen und ätherischen Öle in den Blättern nicht sofort freigesetzt. Um die subtilen und erlesenen Aromen des Weißen Tees vollständig zu genießen, wird die traditionelle chinesische Zubereitungsmethode Gong Fu Cha mit mehreren Aufgüssen empfohlen, anstelle der in Europa üblichen einmaligen Aufbrühung.

Wie viel Koffein enthält Weißer Tee? 

Weißer Tee wird von derselben Teepflanze wie grüner und schwarzer Tee gewonnen und enthält daher auch Koffein. Der Hauptunterschied zwischen den Teesorten liegt jedoch in der Art der Verarbeitung. Im Vergleich zu grünem und schwarzem Tee wird weißer Tee nur zu etwa 2% fermentiert. Diese schonende Verarbeitung verleiht ihm einen besonderen edlen Charakter. 

Es wird oft behauptet, dass weißer Tee besonders wenig Koffein enthält, aber diese Aussage ist nicht ganz korrekt. Der Koffeingehalt von weißem Tee variiert je nach verschiedenen Faktoren: Die verwendeten Pflanzenteile, die Qualität des Tees, das Anbaugebiet und die Zubereitungsmethode haben Einfluss auf den Koffeingehalt von weißem Tee. Es ist jedoch klar, dass der Koffeingehalt von weißem Tee im Vergleich zu grünem und schwarzem Tee deutlich niedriger ist. Eine pauschale Aussage über den genauen Koffeingehalt von weißem Tee lässt sich jedoch nicht treffen.

Weißer Tee: Häufige Fragen und Antworten

Was ist Weißer Tee und wo kommt er her?

Weißer Tee repräsentiert Tee in seiner reinsten und seltensten Form. Aufgrund seiner minimalen Verarbeitung gilt er als eine der anspruchsvollsten Teesorten. Die Ernte erfolgt, bevor sich die Blätter der Teepflanze vollständig entfalten, wenn die jungen Knospen noch von feinen weißen Härchen bedeckt sind. Dies ist der Ursprung des Namens "weißer Tee". 

Was ist der Unterschied zwischen Weißem Tee und Grüntee?

Grüner und weißer Tee, obwohl sie von derselben Teepflanze stammen, unterscheiden sich deutlich in ihrem Geschmack. Während grüner Tee grasig-frisch und feinherb ist, ist weißer Tee blumig, süß und mild. Der Grund für diesen Unterschied liegt in der unterschiedlichen Verarbeitung der beiden Teesorten.

Ist weißer Tee gesund?

Als eines der ältesten Heilmittel in der traditionellen chinesischen Medizin wird weißer Tee für seine starke kühlende Wirkung geschätzt. Um dieser kühlenden Wirkung entgegenzuwirken, wird empfohlen, ihn heiß zu trinken, insbesondere an kalten Tagen. Weißer Tee wird auch für seine entgiftenden und entzündungshemmenden Eigenschaften gepriesen. Aufgrund des Fehlens enzymatischer Fermentation (im Gegensatz zu schwarzen und Oolong-Tees) und der äußerst schonenden Verarbeitung bleiben die meisten der ursprünglichen Inhaltsstoffe des weißen Tees erhalten.

Kann man weißen Tee mehrmals aufgießen?

Da weißer Tee nicht bitter wird, können die Blätter mehrmals aufgegossen werden. Jedes weitere Mal führt zu einem neuen Geschmackserlebnis. Zu lan Ziehzeiten ab 5 Minuten aufwärts könnten zu einem etwas bitteren Geschmack führen. 

Wie lagert man weißen Tee am besten?

Tee braucht Dunkelheit, sein Lieblingsort ist daher eine Dose im geschlossenen Schrank. Außerdem sollte es kühl und trocken sein. Bei optimalen Verhältnissen wird dein Tee auch einige Monate über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus nicht schlecht. Im Gegensatz zu kräftigeren Tees bleiben leichte, im Frühling geerntete Tees, nicht ganz so lange vollmundig aromatisch.