Mate Tee

Filter
Sortierung
(4 Artikel)
(0)
Green Coffee 100 g
Aromatisierter Mate
4,10 €*
41,00 €* pro 1 Kilogramm | zzgl. Versandkosten
(0)
Mate Grün geschnitten 100 g
Mate Tee
3,00 €*
30,00 €* pro 1 Kilogramm | zzgl. Versandkosten
(0)
Mate Erdbeer-Himbeer
Aromatisierter Mate
4,28 €*
zzgl. Versandkosten
(0)
Mate Pfirsich Maracuja 100 g
Aromatisierter Mate
7,10 €*
71,00 €* pro 1 Kilogramm | zzgl. Versandkosten

Unsere Bestseller

(0)
Sweet Mango Pfirsich 100 g
5,46 €*
54,60 €* pro 1 Kilogramm | zzgl. Versandkosten
(0)
Tropenbrand 100 g
5,10 €*
51,00 €* pro 1 Kilogramm | zzgl. Versandkosten
(0)
Pfirsich Holunderblütentraum 100 g
6,30 €*
63,00 €* pro 1 Kilogramm | zzgl. Versandkosten
(0)
Mandel Deluxe 100 g
5,10 €*
51,00 €* pro 1 Kilogramm | zzgl. Versandkosten
(0)
Petersburger Mischung 100 g
5,00 €*
50,00 €* pro 1 Kilogramm | zzgl. Versandkosten
(0)
Erdbeer Obstgarten 100 g
5,70 €*
57,00 €* pro 1 Kilogramm | zzgl. Versandkosten
(0)
Mocca Cream 100 g
5,30 €*
53,00 €* pro 1 Kilogramm | zzgl. Versandkosten
(0)
Himbeer Granatapfel 100 g
5,10 €*
51,00 €* pro 1 Kilogramm | zzgl. Versandkosten
(0)
Sahne 100 g
5,00 €*
50,00 €* pro 1 Kilogramm | zzgl. Versandkosten
(0)
Harmony & Balance 100 g
6,60 €*
66,00 €* pro 1 Kilogramm | zzgl. Versandkosten

Mate-Tee

Mate ist genaugenommen gar kein Tee, da er nicht aus der Teepflanze Camelia Sinensis stammt. Der Matebaum oder Matestrauch gehört zu den Stechpalmengewächsen (Ilex). Die Geschichte von Mate Tee reicht weit zurück: Die Ureinwohner Lateinamerikas haben aus den Blättern des Matestrauchs schon ein teeähnliches Getränk zubereitet. Deshalb wird es auch als „Trank der Götter“ oder als „Grünes Gold“ bezeichnet. Mate leitet sich von dem Wort „mati“ ab, das eigentlich das Trinkgefäß meint.

Woher kommt Mate-Tee?

Mate Tee wird in Südamerika angebaut und auch am meisten konsumiert. Vor allem in den Ländern Paraguay, Uruguay, Argentinien und Brasilien ist er dort sehr in der Geschichte und Tradition verwurzelt und ein Nationalgetränk. Dort wird Mate einfach nur Yerba (spanisch) oder Erva (portugiesisch) genannt, was so viel wie Kraut heißt. In Europa führt der klassische Mate-Tee immer noch ein Nischendasein. Aber immerhin hat sich seine Infusion als Limonade und Szenegetränk einen Namen gemacht. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Limonaden unterschiedlicher Hersteller. In den südamerikanischen Ländern hat er einen ganz anderen Stellenwert und wirkt wie eine lässige Form der Teezeremonie, fast wie eine Lebenseinstellung. Mate zu trinken ist sehr gesellig und gehört zum Alltag dazu wie hier das Kaffeetrinken.

Wo wächst Mate?

Der Matestrauch wird auch Matebaum genannt, da er nicht selten 15 m Höhe erreichen kann. Er wächst in Höhenlagen von etwa 500-800 m in Südamerika und bevorzugt konstant warmes und mittel feuchtes Klima. Wegen der einfacheren Ernte mit einer niedrigeren Höhe werden Matesträucher auch teilweise kultiviert. Unterschiedliche Böden und Regionen wirken sich genauso auf einen unterschiedlichen Geschmack auf wie die Anbauhöhe und der Grad der Sonneneinstrahlung.

Wie wird Mate verarbeitet?

Mate wird nach der Ernte unter Hitze getrocknet. Dadurch wird neben dem Feuchtigkeitsentzug auch die Oxidation und Fermentation gestoppt. Es war üblich, dass die Blätter in einem Ofen über Feuer und Rauch getrocknet wurden. Mittlerweile werden stellenweise aber auch schonendere Trocknungsverfahren eingesetzt, die den rauchigen Geschmack weniger entstehen lassen. Danach werden die Blätter von Ästen befreit und zerkleinert. In Südamerika gibt aber auch Matesorten mit Ästen, die dadurch noch milder schmecken. Manche Mate-Tees dürfen noch etwas reifen, andere Sorten werden sogar geröstet. Durch den Anbau und die unterschiedliche Verarbeitung entstehen also die unterschiedlichsten Aromen und geschmacklichen Unterschiede.

Wie schmeckt Mate-Tee?

Mate ist nicht gleich Mate. Es gibt unterschiedliche Varianten von lieblich bis rauchig und herb bis hin zu gerösteten Varianten. Unser grüner geschnittener Mate-Tee schmeckt nicht rauchig, sondern hat ein mildes, fast schon liebliches Aroma. Er schmeckt dabei unaufdringlich kräuterig-frisch, mit einem leicht süßlich erdigen Ton.

Wie wird Mate-Tee zubereitet?

Bereite ihn gerne wie einen Kräutertee mit kochendem Wasser zu und lassen ihn ab drei Minuten aufwärts ziehen, je nachdem wie kräftig du ihn magst. Es gibt bestimmte Gefäße, die Kalebassen, aus denen Mate getrunken wird. Früher waren sie aus einem ausgehöhlten Flaschenkürbis, mittlerweile gibt es sie aus unterschiedlichen Materialien. Das Trinkgefäß wird etwa bis zur Hälfte mit Mateblättern gefüllt und mehrmals mit heißem Wasser aufgegossen. Eine äußerst praktische Erfindung ist dabei die Bombilla, ein Trinkrohr mit Sieb am unteren Ende, das die Blätter zurückhält.

Warum wird der Aufguss dunkel?

Das hat Mate-Tee mit anderen Kräutertees wie Pfefferminze und Co. gemeinsam: Nach ein paar Minuten entwickelt sich der frisch-grüne Aufguss in ein dunkles Gebräu. Aber keine Sorge, das ist nur die Reaktion mit dem Sauerstoff in der Luft, die Infusion oxidiert also. Geschmackliche Veränderungen gibt es dadurch nicht.

Mate-Tee als Erfrischungsgetränk

Mate kann kalt und warm genossen werden, da er nicht nachbittert. Er eignet sich dabei auch gut als Eistee im Sommer und als Alternative zu zuckerhaltigen Limos. Sie könnten ihn auch mit Zitrusfrüchten oder Minze verfeinern, wie es auch in südamerikanischen Ländern getrunken wird. Oder Sie nehmen eine von unseren leckeren aromatisierten Mate-Mischungen. Wir haben Mate mit Grüntee, Früchten oder Kräutern und sogar Kaffeebohnen zu einem außergewöhnlichen Geschmackserlebnis kombiniert.

Welche Wirkung hat Mate-Tee?

Mate-Tee hat etwas Besonderes, weil er etwas in sich hat, was fast kein anderer Kräutertee schafft und sonst nur der Teepflanze vorbehalten ist: Er enthält Koffein. Nur die kleinere Schwester Guayusa schafft noch einen höheren Koffeingehalt. Dabei macht dieses Koffein aber nicht so nervös wie Kaffee und wirkt sanfter und langsamer. Das macht ihn damit zu einer guten Kaffeealternative. Er kann insgesamt belebend auf den Körper und Geist wirken, die Müdigkeit aus den Knochen vertreiben oder den nötigen Energieschub aus dem Nachmittagstief geben. Ein natürlicher Energy-Drink, der dabei helfen kann, konzentrierter und mental fokussierter zu sein. Kein Wunder, dass es die Mate-Limo in die Clubs geschafft hat: Mit Mate lässt sich durch die vitalisierende Wirkung gut eine Nacht durchtanzen.